Thomas Isslers Blog

Tipps und Persönliches vom Internet-Marketing-Experten

Foto von Thomas Issler

Schlagworte-Archive: Offensive Mittelstand

Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing offiziell gegründet

Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing gegründet

Die offizielle Gründungssitzung der neuen Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing fand unter meiner Leitung am 16. April in Stuttgart statt. Nachdem die Gründungsurkunde von den anwesenden Mitgliedern unterzeichnet wurde, kann die eigentliche Arbeit der Fachgruppe Internet-Marketing damit beginnen.

Die Ziele der Fachgruppe sind die Sensibilisierung für das Thema Internet-Marketing in kleinen und mittleren Unternehmen, das Aufzeigen vom Internet als wichtigem neuen Werbe- und Vertriebsweg sowie als Plattform für Stellenausschreibungen. Die Fachgruppe Internet-Marketing soll KMUs informieren und zusätzlich ganz konkrete, praktische Unterstützung bei der Einführung und Optimierung von Internet-Marketing Maßnahmen bieten.

Die nächste Sitzung findet am 28. Juli wieder in Stuttgart statt. Vorbereitend steht interessierten Mitgliedern der Offensive Mittelstand ein Online-Dokument zur Verfügung, in dem Wünsche und Ideen geteilt werden können. Am nächsten Sitzungstermin werden Themen, Ziele, Maßnahmen und Verantwortliche der Fachgruppe nochmals besprochen und anschliessend endgültig festgelegt.

Gründung der Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing

Gründung der Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing

Nach zwei Sitzungen, erst bei der Arbeitsgruppe Transfer im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, anschliessend im Plenum der Offensive Mittelstand, bei denen ich das Konzept einer neuen Fachgruppe Internet-Marketing innerhalb der Offensive Mittelstand vorgestellt habe, findet nun die Gründungssitzung am 16. April in Stuttgart statt. Die Ziele der Fachgruppe sind die Sensibilisierung für das Thema Internet-Marketing in kleinen und mittleren Unternehmen, das Aufzeigen vom Internet als wichtigem neuen Werbe- und Vertriebsweg sowie als Plattform für Stellenausschreibungen.

Das ist die Tagesordnung der konstituierenden Sitzung der Fachgruppe Internet-Marketing:

  • Begrüßung
  • Vorstellungsrunde aller Teilnehmer
  • Themen und Ziele der Fachgruppe (Präsentation in der Arbeitsgruppe Transfer im Mai 2014)
  • Besprechen der Themen und Ziele
  • Umsetzen der Maßnahmen mit Zeitplan und Verantwortlichen:
    • Gewinnen von weiteren am Thema interessierten Partnern aus der Offensive Mittelstand
    • Informationsveranstaltungen, Workshops usw. regional und per Internet, auch in Zusammenarbeit mit den Regionalnetzwerken der Offensive Mittelstand
    • Erstellen eines Handbuchs mit praktikablen Internet-Marketing Maßnahmen speziell für KMU
    • Erstellen einer Internet-Marketing Kurz-Präsentation
    • Ausführliche Internet-Marketing Präsentation
  • Nächste Sitzung: Termin und Themen
  • Sonstiges

Die Offensive Mittelstand ist eine breit aufgestellte unabhängige Initiative um kleine und mittelständische Unternehmen zu fördern. Mitglieder sind u.a. BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Unternehmer-Netzwerke wie z.B. Bund der Selbständigen Bayern, Kammern, Innungen, regionale Wirtschaftsförderungen und viele mehr. Die Offensive Mittelstand stellt Unternehmen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung um ihre Ist-Situation zu analysieren und eventuell Schritte einzuleiten, sich noch besser aufzustellen. Aus meiner Sicht war der Bereich Internet in der Offensive Mittelstand bisher noch nicht ausreichend vertreten, so dass ich im Frühjahr 2014 eine Initiative zur Gründung einer Internet-Marketing Fachgruppe gestartet habe. Die Nutzung des Internets für Werbung und Vertrieb und zur Mitarbeitergewinnung steht durch die Gründung der Fachgruppe Internet-Marketing ab sofort stärker im Fokus und deckt damit einen wichtigen Bereich einer positiven Unternehmensentwicklung ab.

Die Fachgruppe Internet-Marketing soll KMUs informieren und zusätzlich ganz konkrete, praktische Unterstützung bei der Einführung und Optimierung von Internet-Marketing Maßnahmen bieten. Geplant sind diverse Tools:

  • Informationsveranstaltungen, Workshops usw. – auch in Zusammenarbeit mit den Regionalnetzwerken der Offensive Mittelstand
  • Erstellen eines Handbuchs mit praktikablen Internet-Marketing Maßnahmen speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
  • Erstellen einer Internet-Marketing Kurz-Präsentation zum Einsatz vor allem per Webinar sowie einer ausführlichen Internet-Marketing Präsentation für den Vor Ort Einsatz

Ein effektives Internet-Marketing ist eine der Zukunftsaufgaben für jedes Unternehmen – schön dass dies durch die neue Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing dokumentiert wird!

Das ist 2015 bei Thomas Issler geplant

Das ist 2015 bei Thomas Issler geplant
Das ist 2015 bei Thomas Issler geplant

Nachdem das Jahr 2014 per Blogbeitrag aufgearbeitet wurde und die ersten Tage des neuen Jahres gelaufen sind, ist es Zeit die Planung für 2015 zu veröffentlichen.

Unser Technik-Partner, die Worldsoft AG, hat im Oktober 2014 eine komplett neue Technik für ihr CMS (Content Management System) eingeführt. Damit kann man mit dem Worldsoft CMS ab sofort ausschliesslich Websites im Responsive Design erstellen. Ein sicherlich richtiger Schritt aufgrund dessen wir einige unserer bisherigen Seminare komplett überarbeiten müssen bzw. nicht mehr nötig sind. Die Erstellung der Übungs-Website im CMS Basis Grundkurs ist jetzt bereits mit Responsive Design. In das CSS-Seminar wurde ebenfalls Responsive Design integriert. Dort werden kreative Techniken und CSS-Einstellungen vorgestellt, wie man komplett unterschiedlich aufgebaute Websites mit dem neuen Containersystem erstellen kann. Auch ein weiteres Seminar, die Worldsoft Profi-Techniken, wurden gründlich überarbeitet. Enthalten sind nun u.a. der neue Formulargenerator, mit dem man mehrseitige Formulare erstellen kann, das Mega-Menü und der Revolution Slider. So geht Webdesign im Jahr 2015!

Auch einige digitale Produkte werden in den ersten Monaten 2015 überarbeitet. Das CSS-Handbuch wird zukünftig die wichtigsten CSS-Einstellungen für Responsive Design enthalten. Beim Kunden-Schulungs-Handbuch für Webmaster und Internet Success Coachs werden verschiedene Detaileinstellungen angepasst.

Apropos digitale Produkte: zwei Kurse, die es zum Download und eventuell auch als DVD geben wird, werden im ersten Halbjahr kommen. Die Kooperation mit Volker Geyer wird um einen digitalen Kurs ergänzt, ebenso die Erfolgreich Selbständig Kooperation mit Angelika Resch-Ebinger. Zusätzlich zu beiden Kursen finden monatliche Webinare statt. Damit erhalten die Teilnehmer einen echten Mehrwert: Sie bekommen regelmässig aktuelle Informationen und können uns Fragen stellen.

Mit Angelika Resch-Ebinger startet ein neues Projekt schon Ende Februar. Ein gemeinsames Callcenter soll der verlängerte Vertriebsarm für unsere Kunden und Seminarteilnehmer werden. Unser Motto ist klein aber fein – es geht nicht um Masse sondern um Klasse. Für jeden Kunden ist jeweils ein Mitarbeiter zuständig. Damit ist ein massgeschneidertes und effektives Telefonmarketing garantiert.

Auch die Autorentätigkeit wird fortgesetzt. Ein Google AdWords Buch speziell für kleine und mittlere Betriebe wird im ersten Halbjahr veröffentlicht. Anhand durchgehender Beispiele für verschiedene Branchen soll es den Lesern leicht anwendbares Praxiswissen liefern.

Nicht zu vergessen sind die Tätigkeiten als Pate der German Speakers Association (GSA) und in der Offensive Mittelstand. Nachdem es letztes Jahr bei der GSA-Regionalgruppe-Stuttgart Highlights wie z.B. den Vortrag von Andreas Buhr gab, stehen auch dieses Jahr spannende Themen auf der Agenda. Bei der Offensive Mittelstand soll die Fachgruppe Internet Marketing vorangebracht werden.

Ist das alles? Nicht ganz, das ein oder andere ist gerade erst am Entstehen… ich halte Sie informiert!

Jahresrückblick 2014: Ein grandioses Jahr geht zu Ende

Vor genau einem Jahr habe ich den 2013er Jahresrückblick veröffentlicht. Zitat damals: „Ein besonders spannendes Jahr geht zu Ende.“ Wie starte ich dieses Mal? 2013 war spannend, 2014 war ein grandioses Jahr, das kaum zu toppen ist!

Starten wir mit dem Jahres-Highlight, der Buchveröffentlichung „Der Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen„, die sehr viel positive Resonanz in der Fachpresse und im Handwerk erhalten hat. Gemeinsam mit dem Co-Autor Volker Geyer, der als Handwerkunternehmer mitten in der Praxis steht, haben wir in ein Wespennest gestochen. Es brodelt schon lange im Handwerk, das Internet wird immer stärker von  innovativen Handwerkern zum Finden von Wunschkunden und passenden Mitarbeitern genutzt. Ergänzend zum Buch haben wir ein Seminar-Programm ins Leben gerufen, das bisher aus zwei Webinaren und einem Vor Ort Seminar besteht. Erfolgreiche Handwerksbetriebe, die sich zukunftssicher aufstellen, kommen am Internet nicht mehr vorbei. Passend dazu war die Wahl der Handwerkerseite des Jahres, bei der ich Mitglied in der Jury war.

Eine weitere Aktivität, die auf ein sehr breites Interesse trifft, ist mein Engagement in der Offensive Mittelstand. Dort sind ca. 240 Partner zusammengeschlossen, u.a. Ministerien, Krankenkassen, Kammern, Innungen, regionale Wirtschaftsförderungen, Unternehmer-Netzwerke, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH),  Fachhochschule des Mittelstands und viele mehr. Als Initiator der im Oktober 2014 gegründeten Fachgruppe Internet Marketing möchte ich die Nutzung des Internets für Werbung und Vertrieb sowie zur Mitarbeitergewinnung bei der Offensive Mittelstand noch stärker in den Fokus stellen. Dank meines Münchner Büros bin ich auch in der neu gegründeten Offensive Mittelstand Bayern aktiv.

Der Kontakt zur Offensive Mittelstand ist durch das Beraternettzwerk entstanden, bei dem ich seit gut einem Jahr Mitglied im Leitungskreis bin. Der bundesweite Zusammenschluss von selbständigen Unternehmensberatern hat sich bestens entwickelt. Die Mitgliederzahl liegt mittlerweile bei über 50 Beratern, die in verschiedenen Bereichen tätig sind. Meine Themen sind Internet Marketing und Kundenakquise über das Internet sowie die Beratung von Existenzgründern. Mit den Beraternettzwerk-Mitgliedern Kurt Mosen (Ingolstadt, Aschau am Chiemsee) und Michael Gromes (Sinsheim, Wiesloch) habe ich im Juni 2014 einen Ableger gegründet – das Beraternettzwerk Süd. Michael Gromes ist Experte für Analyse und Finanzierung, Kurt Mosen ist Experte für Unternehmensführung. Die zusätzliche Kompetenz hilft Kunden noch umfassender zu beraten und zu betreuen. Die ersten Aufträge in Handwerk, Handel und Gastronomie wurden bereits erfolgreich abgeschlossen.

Ein weiteres Steckenpferd, das Betreuen von Existenzgründern und Unternehmern, die noch mehr Erfolg erzielen möchten, habe ich mit Angelika Resch-Ebinger umgesetzt. Im Erfolgreich selbständig Seminar zeigen wir wie man sich positioniert, die Werbung online und offline perfekt umsetzt und damit seine Selbständigkeit auf erfolgreiche Beine stellt.

Gemeinsam mit Angelika Resch-Ebinger und Hannes Steiner bin ich aktiv als einer der drei Stuttgarter Paten der German Speakers Association (GSA), dem wichtigsten Zusammenschluss deutscher Speaker und Coaches. Bei unseren zweimonatlichen Regionaltreffen sind u.a. Gaby S. Graupner, Andreas Buhr, Benjamin Schulz und Prof. Dr. Niels Brabandt aufgetreten. Die wachsende Teilnehmerzahl zeigt dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Trotz all den Projekten gab es natürlich auch die obligatorische Auszeit, in der vieles geplant und vorbereitet wurde. Mayrhofen im Zillertal war der dafür ideal geeignete Ort. Die wunderschöne Umgebung brachten Inspiration und gaben die Kraft alles umzusetzen. Konzertbesuche wie z.B. Darius Rucker in München und Fußballspiele wie Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen sorgten für die notwendige Balance zwischen Arbeit und Freizeit.

Das Fazit zum Jahresende: 2014 war grandios, 2015 wird gigantisch 🙂

Berufung statt nur Beruf

Thomas Issler, Torsten Müller und Volker Geyer
Berufung statt nur Beruf: Thomas Issler, Torsten Müller und Volker Geyer

Die letzten Wochen und Monate waren randvoll mit Terminen: Seminare, Vorträge, Meetings und vieles mehr… es ging Schlag auf Schlag… und hin und wieder durfte ich auch im Büro arbeiten…

Einige Highlights in chronologischer Reihenfolge:

Oft werde ich gefragt: „Wie machen Sie das eigentlich? Haben Sie überhaupt noch ein Privatleben?“. Meine Antwort: „Ich liebe das, was ich mache. Die Arbeit ist keine lästige Pflicht, sie ist mehr als ein Beruf, sie ist meine Berufung.“

Zu diesemThema habe ich ein sehr passendes Zitat von Michaela Maier, die sich gerade selbständig macht und die ich auf einem Seminar kennenlernen durfte, gelesen: „Einen Job macht man des Geldes wegen; fliesst kein Geld mehr, hört man auf zu arbeiten. Eine Karriere verfolgt man, um immer weiter befördert zu werden und wenn es keine Beförderung mehr gibt, weil man die oberste Sprosse der Karriereleiter erklommen hat, gibt man die Arbeit auf oder wird zu einer leeren Hülle, die nur noch ihre Zeit absitzt. Einer Berufung folgt man im Gegensatz dazu um ihrer selbst willen. Man würde ihr auch ohne Bezahlung und ohne Beförderung folgen.“ Sehr treffend Michaela! Genau so sieht es aus!

Und alle, die denken, die Projekte 2015 werden kleiner – ganz im Gegenteil… Das „Alm-Meeting“ mit Volker Geyer und Baddesigner Torsten Müller hat gezeigt, dass es Brüder im Geiste gibt, mit denen das neue Jahr richtig gerockt wird!

Neue Fachgruppe Internet-Marketing der Offensive Mittelstand

Thomas Issler ist Initiator der Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing
Thomas Issler ist Initiator der Offensive Mittelstand Fachgruppe Internet-Marketing

Die „Offensive Mittelstand“ ist eine sehr breit aufgestellte unabhängige Initiative um kleine und mittelständische Unternehmen zu fördern. Mitglieder sind u.a.:

  • BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks
  • Unternehmer-Netzwerke wie z.B. Bund der Selbständigen Bayern e.V.
  • Kammern und Innungen
  • Regionale Wirtschaftsförderungen
  • Bertelsmann Stiftung
  • Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn
  • RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft
  • Fachhochschule des Mittelstands
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Krankenkassen wie z.B. AOK, IKK Classic, BKK-Akademie
  • und viele mehr…

Bundesweit sind insgesamt 240 Partner in der „Offensive Mittelstand“ zusammengeschlossen.

Die „Offensive Mittelstand“ stellt Unternehmen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung um ihre Ist-Situation zu analysieren und eventuell Schritte einzuleiten, sich noch besser aufzustellen. Besonders beliebt ist der Unternehmens-Check „Guter Mittelstand – Erfolg ist kein Zufall“, der verschiedene Geschäftsbereiche abdeckt.

Aus meiner Sicht war der Bereich Internet in der Offensive Mittelstand bisher noch nicht ausreichend vertreten, so dass ich im Frühjahr dieses Jahres eine Initiative zur Gründung einer Internet-Marketing Fachgruppe gestartet habe. Die Nutzung vom Internet für Werbung und Vertrieb und zur Mitarbeitergewinnung sollte stärker in den Vordergrund treten. Erster „grosser“ Auftritt war die Vorstellung der Idee in der Arbeitsgruppe Transfer im Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Mai, die positiv aufgenommen und verabschiedet wurde.

Die zweite Stufe war die Zustimmung des Plenums, das passenderweise im Haus des Deutschen Handwerks in Berlin tagte. Am Ende meines Vortrags kamen noch einige Fragen, danach kam die Abstimmung. Die einstimmige Annahme des Antrags zeigt, dass das Thema Internet-Marketing das Angebot der Offensive Mittelstand perfekt ergänzt.

Als nächsten Schritt werde ich Anfang 2015 eine konstituierende Sitzung organisieren und dann geht die eigentliche Arbeit los. Geplant sind:

  • Informationsveranstaltungen, Workshops usw. – auch in Zusammenarbeit mit den Regionalnetzwerken der Offensive Mittelstand
  • Erstellen eines Handbuchs mit praktikablen Internet-Marketing Massnahmen speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)
  • Erstellen einer Internet-Marketing Kurz-Präsentation zum Einsatz vor allem per Webinar
  • Ausführliche Internet-Marketing Präsentation für den Vor Ort Einsatz

Das Leiten einer Fachgruppe ist eine neue Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Ein effektives Internet-Marketing ist eine der Zukunftsaufgaben für jedes Unternehmen – schön dass ich ein Teil davon bin!

Relaxen, Auftanken und Kreativität einatmen

Thomas Issler war in Mayrhofen im Zillertal um neue Projekte zu planenLetztes Jahr war ich in Mayrhofen bei Jürgen Höllers Lifing Seminar, einem lohnenswerten Seminar in einer wunderschönen Gegend, in die ich mich sofort verliebt habe. Schon damals war klar, dass ich bald wieder dorthin zurückkehre und das Zillertal genauer erkunde. Gesagt, getan… ca. ein Jahr später ist es nun endlich soweit!

Einige Tage spontaner Kreativ-Urlaub in den Bergen um die Seele baumeln lassen, zu relaxen, Kraft und Energie auftanken und Kreativität einatmen. Eine Auszeit ist nach den aufwendigen Projekten der letzten Monate wie z.B. der Buchveröffentlichung und der Seminare mit Volker Geyer, dem gemeinsamen Seminar mit Angelika Resch-Ebinger und der Beraternettzwerk Süd Kooperation mit den Unternehmensberatern Kurt Mosen und Michael Gromes dringend nötig.

Wertvolle Zeit um neue Gedanken in der Ruhe der Berge zu sammeln und Pläne zu schmieden. Sowohl im geschäftlichen wie auch privaten Bereich. Einige Gedanken möchte ich gleich hier im Blog verbreiten, andere müssen noch im Stillen reifen und die ein oder andere Überraschung soll noch im Koffer bleiben.

Das ist in den nächsten Monaten geplant:

– Verstärkte Aktivitäten in der Offensive Mittelstand (ab sofort)
– Videokurs zum „Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen“ Buch mit Volker Geyer (2014)
– Abend-Seminar-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit Volker Geyer (Febr. 2015)
– „Erfolgreich-selbständig“ Coaching-Kurs mit Angelika Resch-Ebinger (Anfang 2015)

Es bleibt also spannend!

Thomas Isslers Jahresrückblick: Das war 2013

Ein besonders spannendes Jahr geht zu Ende. Zeit einen Rückblick auf 2013 zu werfen.

Los ging es gleich im Januar 2013 mit einem neuen Projekt, das ich gemeinsam mit dem Personal Coach Hendrik Ehnert betreibe. Auf der Trainingspläne-Online Website werden Fitnesskurse, Ernährungsratgeber und vieles mehr zu den Themen Fitness, Ausdauer, Muskelaufbau, Verbesserung der Gesundheit, gesunde Ernährung usw. veröffentlicht. Nach dem Starter-Kurs haben wir im August Fortgeschrittenen-Kurse für Frauen und Männer nachgeschoben. Es ist immer wieder faszinierend wie man im Internet – wenn man die zu Grunde liegenden Internet Marketing Techniken kennt – lukrative Projekte auf die Beine stellen kann, von denen alle Beteiligten langfristig profitieren.

Nächstes Highlight war die Focussing Power Tour. Dreizehn Auftritte im Februar und März in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren eine echte Herausforderung – ganz besonders da in dieser Zeit tiefster Winter, mit zum Teil desolaten Strassenverhältnissen, herrschte. Die Tour führte mich in einige Städte, in denen ich bisher noch keine Seminare gehalten habe. Mein persönliches Highlight war Graz – eine wunderschöne Stadt, die ich 2014 ganz sicher besuchen werde.

Der Sommer stand im Zeichen der eigenen Weiterbildung. Unvergesslich ist das Lifing 1 Seminar bei Jürgen Höller in Mayrhofen im Zillertal, das u.a. einen Feuerlauf beinhaltete.

Ein neue Partnerschaft wurde ebenfalls im Sommer 2013 gestartet. Das Beraternettzwerk ist ein bundesweiter Zusammenschluss von über 50 selbständigen Unternehmensberatern, die in verschiedenen Bereichen tätig sind. Mein Thema ist (natürlich) Internet Marketing und Kundenakquise über das Internet sowie die Beratung von Existenzgründern. Das Beraternettzwerk arbeitet eng mit der Offensive Mittelstand zusammen, in der Fachverbände, Ministerien, Krankenkassen und Unternehmen zusammengeschlossen sind. Ziel der Offensive Mittelstand ist es kleine und mittelständische Unternehmen zu fördern und noch besser aufzustellen. Zwischenzeitlich bin ich als Berater und Dozent für die Offensive Mittelstand zertifiziert. Die erste eigene Veranstaltung war ein Seminar mit Claus Heitzer, dem Beraternettzwerk-Geschäftsführer, im September in Stuttgart.

Ebenfalls im September war ich für einige Tage in München beim Jahreskongress der German Speakers Association (GSA). Eine wahrlich beindruckende Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen und Vorträgen von u.a. Dieter Zetsche, Rüdiger Nehberg, Sabine Asgodom, Gregor Staub, Peter Brandl, Andreas Buhr, Ilja Grzeskowitz, Heidi Pütz und vielen mehr.

Während dem Kongress-Besuch hielt ich im Hilton das Webinar Online-Marketing für Handelsvertreter und Vertriebsfirmen für den CDH-Bundesverband (Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb), mit dem die langjährige Zusammenarbeit 2013 weiter ausgebaut und intensiviert wurde.

Den Herbst läutete das neu entwickelte Seminar Kundengewinnung: Verkaufs-Seminar für Webmaster ein. Webmaster erfahren wie sie ihren Kunden durch eine gute Beratung echten Mehrwert bieten und dadurch gleichzeitig grössere Aufträge erzielen.

Parallel zum Seminar wurde auf vielfachen Wunsch von Webmastern ein langfristiges individuelles Coaching eingeführt, das alle Seminare vom Internet Marketing College und zusätzlich Telefon- und E-Mail Support sowie persönliche Coaching-Tage vor Ort beim Webmaster oder im Büro in Stuttgart beinhaltet. Die drei Coaching-Pakete Silber, Gold und Platin bieten für jeden Bedarf und Budget die passende Option.

Apropos neue Seminare: Ein weiteres neues Seminar zum Thema Responsive Design beendete die Seminar-Saison.

Die grösste Veränderung gibt es zum Jahresende: Mein langjähriger Freund und Geschäftspartner Erich Weber widmet sich mittlerweile lieber der Urlaubsplanung – im Jahr 2013 war er immerhin 6x im Süden – als dem Geschäft. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam entschieden, dass er das Seminargeschäft, das wir seit 2007 unter www.webmaster-ausbildung.de gemeinsam betreiben, komplett mir überlässt. Für die Seminar-Teilnehmer wird sich dadurch nicht so viel ändern, da er als Trainer dem Internet Marketing College weiter erhalten bleibt. Wir beide bleiben natürlich freundschaftlich verbunden und werden sehr wahrscheinlich die eine oder andere Veröffentlichung gemeinsam machen. Ich kenne Erich und weiss, dass das Rentendasein für ihn dauerhaft zu langweilig ist…

Mit einer Kooperation habe ich den Jahresrückblick gestartet, mit verschiedenen Kooperationen möchte ich den Artikel beenden. Während des Jahres 2013 hatte ich verschiedene Treffen, aus denen sich 2014 mit Sicherheit Einiges ergeben wird. Besonders erwähnenswert sind die Treffen mit Angelika Resch-Ebinger, Suna Avci, Daniel Zumstein sowie dem Team Irina Hagen und Viktor Kisman. Mehr dazu im Ausblick auf 2014, der in einigen Tagen kommt.

Informationsveranstaltung vom Beraternettzwerk

Claus Heitzer und Thomas Issler bei der Beraternettzwerk Informationsveranstaltung
Claus Heitzer und Thomas Issler bei der Beraternettzwerk Informationsveranstaltung

Seit kurzem bin ich Mitglied beim Beraternettzwerk, einem Zusammenschluss von über 50 selbständigen Beratern, die einen regen Informationsaustausch und eine Zusammenarbeit bei der Akquisition und Abwicklung von Beratungsaufträgen pflegen. Das Beraternettzwerk arbeitet eng mit der Offensive Mittelstand zusammen und nutzt verschiedene Förderprogramme in der Beratung. Meine Themen sind Marketing und Vertrieb sowie die Beratung von Existenzgründern.

Gemeinsam mit Claus Heitzer, dem Geschäftsführer vom Beraternettzwerk, habe ich in Stuttgart eine Informationsveranstaltung durchgeführt, bei der wir ausführlich über den aktuellen Stand des Beraternettzwerks und den Nutzen für die Berater gesprochen haben.

Ein grosses Thema der Veranstaltung war die vorhandene Vertriebsunterstützung für die Nettzwerkpartner: Adress-Marketing, Telefonakquise sowie Landingpages für verschiedene Themen.  Sehr positiv aufgenommen wurden die bisher erzielten Resultate in Bezug auf Auffindbarkeit der neuen Seiten im Netz. Speziell das gute Google Ranking der Offensive Mittelstand Landingpage www.die-kmu-unternehmensberater.de beeindruckte die anwesenden Berater.

Die Vorstellung des Potential-Checks, einem Excel-Beratungs-Tool, das einen schnellen Einstieg in die KMU-Beratung bietet und in wenigen Minuten vorhandene Schwachstellen bei den Firmen aufgedeckt, wurde ebenfalls sehr positiv aufgenommen.

Abschliessend gab es einen Ausblick auf geplante Aktivitäten sowie  Informationen zur lokalen Zusammenarbeit in der Region Stuttgart und in Baden-Württemberg.

Kurzes Fazit: Die Veranstaltung war rundum gelungen und ein voller Erfolg!

Mein Profil beim Beraternettzwerk:
www.beraternettzwerk.de/berater/thomas-issler

Zertifizierter Berater und Dozent der Offensive Mittelstand

Claus Heitzer übergibt die Offensive Mittelstand Zertifizierung an Thomas Issler
Claus Heitzer übergibt die Offensive Mittelstand Zertifizierung an Thomas Issler

Seit kurzem bin ich zertifizierter Berater und Dozent der „Offensive Mittelstand“, in der Fachverbände, Ministerien, Krankenkassen und Unternehmen zusammengeschlossen sind.

Ziel der „Offensive Mittelstand“ ist es kleine und mittelständische Unternehmen zu fördern und noch besser aufzustellen. Erfreulich für die Unternehmen: für die Beratung stehen staatliche Fördergelder zur Verfügung!

Renommierte Offensive Mittelstand Mitglieder sind u.a.:

  • BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V.
  • Bertelsmann Stiftung
  • Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
  • Fachhochschule des Mittelstands
  • IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn
  • itb – Institut für Technik der Betriebsführung
  • RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft
  • Verband Deutscher Sicherheitsingenieure – VDSI
  • Diverse Krankenkassen: u.a. AOK, IKK Classic, BKK-Akademie
  • ZDH – Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V.
  • Bund der Selbständigen Bayern e.V.
  • Steinbeis-Beratungszentrum Finanzen.Kommunikation.Training
  • Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
  • Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Stuttgart

Besonders beliebt zum Start der Zusammenarbeit mit den Unternehmen ist der INQA Unternehmens-Check „Guter Mittelstand – Erfolg ist kein Zufall“. In ca. 4 Stunden werden konkrete Optimierungs-Massnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) erarbeitet. Beim Umsetzen helfen die unterschiedlichen Kompetenzen der im Beraternettzwerk zusammengeschlossenen Berater stets die optimalen Ergebnisse für die Unternehmen zu erzielen.

Als Dozent bin ich zusätzlich berechtigt das Unternehmer-Seminar „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ durchzuführen.

Mein Profil bei der Offensive Mittelstand:
www.offensive-mittelstand.de/site/om-berater-db.aspx?detail=541