Thomas Isslers Blog

Tipps und Persönliches vom Internet-Marketing-Experten

Foto von Thomas Issler

Mittelmeer Kreuzfahrt Juni/Juli 2011

Im Juni/Juli habe ich mit der MSC Musica eine Kreuzfahrt im Mittelmeer gemacht. Es war ein tolles Erlebnis, anbei ein kurzer Reisebericht. Eine ausführliche kommentierte Fotostrecke mit ca. 40 Bildern gibt’s auf meiner Facebook Seite.

Los ging es in Venedig, einer wirklich sehenswerten Stadt mit einem ganz besonderen Charme, die leider völlig von Touristen überlaufen ist. Auch wir konnten nicht widerstehen, die Fahrt mit einem Wassertaxi, der Markusplatz mit seinen prachtvollen Bauten und die Rialtobrücke gehören einfach zum Pflichtprogramm…

Der erste Stopp mit Tagesaufenthalt war in Bari in Apulien. Bari ist eine typische süditalienische Hafenstadt, sehr relaxt, mit vielen Shops in allen Preislagen. Bari hat eine grosse Universität, man merkt es, es sind viele junge Leute unterwegs und das kulturelle Angebot ist vielfältig.

Der erste Hafen in Griechenland war Katakolon in der Nähe von Olympia. Leider konnten wir wegen einem Generalstreik Olympia nur von aussen besichtigen. Das war natürlich sehr schade, aber immerhin konnte man die Stätte anschauen, an der immer das olympische Feuer entzündet wird, bevor es in die jeweilige Olympiastadt gebracht wird.

Das nächste Ziel  war die Inselgruppe der Kykladen, erst Santorin und anschliessend Mykonos. Auf Santorin gibt es die bekannten weissen Häuser mit blauen Dächern, die so typisch für Griechenland sind. Besonders sehenswert ist Mykonos-Stadt mit den engen Altstadtgassen und dem bunten Treiben. Keinesfalls verpassen sollte man den Alefkandra Platz und die Windmühlen. Auch ein Sonnenuntergang direkt am Meer ist sehenswert.

Das Kontrastprogramm: Piräus und Athen. Fast die Hälfte aller Griechen (ca. 5 Millionen) wohnt in dieser Region – gigantisch und hektisch, aber sicher eine Reise wert. Athen bietet kulturelle Schätze wie z.B. die Akropolis, die einen herrlichen Blick über die Stadt bietet. Beim Zeitpunkt des Besuchs haben die Special Olympics stattgefunden, so dass wir das olympische Feuer direkt im Olympiastadion brennen sahen.

Korfu war das letzte Ziel in Griechenland. Korfu-Stadt bietet eine schöne Altstadt mit tollen Cafes und vielen kleinen Läden. Ein Besuch der neuen Festung bietet einen herrlichen Blick über die Dächer der Altstadt und auf die alte Festung. Ehrlich gesagt fand ich beide Festungen ziemlich alt 🙂

Dubrovnik war der letzte Halt vor Venedig. Auf der gigantischen Stadtmauer kann man die ganze Altstadt, die Weltkulturerbe ist, zu Fuss in ca. 2 Stunden umrunden. Sehr lohnenswert und ebenfalls eine Reise wert.

Sonntag morgen sind wir wieder in Venedig eingelaufen – herrlich, die Stadt mal ohne Touristen zu sehen…

Mein Fazit: die besuchten Städte waren alle absolut sehenswert und das Programm auf der MSC Musica war toll. Sehr leckeres Essen, viel Spass mit dem Animationsteam und unterhaltsame Abendshows – absolut empfehlenswert!

PS: Unbedingt die Facebook Seite mit ausführlich kommentierten Bildern anschauen, es lohnt sich 🙂

PPS: Das Video wurde mit der kostenfreien Animoto Version erstellt.

Hinterlasse eine Antwort


*