Thomas Isslers Blog

Tipps und Persönliches vom Internet-Marketing-Experten

Foto von Thomas Issler

Google Universal Search

Ist Ihnen schon aufgefallen, dass sich die Darstellung der Google Suchergebnisse in den letzten Monaten sehr stark verändert hat?

Der Grund dafür ist die Google Universal Search, die nicht mehr nur Websites sondern auch Links zu Videos, Bildern, News, Produkten usw. integriert. In Deutschland stammen mittlerweile ca. 50% aller Google Suchergebnisse aus der Universal Search.

Früher gab es nur 10 Ergebnisse auf der ersten Google Seite, heute werden inklusive Google AdWords oft bis zu 50 Links auf der ersten Google Seite angezeigt. Speziell Google Maps mit lokalen Branchenergebnissen ist dabei überdurchschnittlich stark repräsentiert. Bis zu 7 lokale Firmen werden mit ihrer postalischen Adresse angezeigt.

Durch die Einführung der Google Universal Search ist es enorm wichtig geworden, die „klassische“ Suchmaschinenoptimierung wie z.B. das Hinterlegen der Metadaten, die Erstellung von guten Texten, die richtige Formatierung usw. um weitere Arbeiten zu erweitern.

Um heute vordere Google Positionen zu erreichen, sollte man in verschiedenen Portalen gelistet sein. Diese Ergebnisse werden bei der Google Suche ebenfalls angezeigt. Gute Möglichkeiten um das eigene Google Ranking zu verbessern bieten Videoportale wie YouTube, Presseportale wie OpenPR und Produktdatenbanken, wenn man einen Onlineshop betreibt. Eine weitere gute Möglichkeit um die eigene Sichtbarkeit im Web zu erhöhen, bieten Web 2.0 Portale wie z.B. Facebook und Twitter.

Fazit: die Ansprüche bei der Suchmaschinenoptimierung sind sicherlich gestiegen. Es müssen noch mehr Arbeiten erledigt werden. Der Vorteil, den die Google Universal Search bietet: es gibt viele verschiedene Möglichkeiten auch mit neuen Seiten in relativ kurzer Zeit gut bei Google gelistet zu werden.

Ein Kommentar zu Google Universal Search

  1. Social Media wird wohl auch immer wichtiger werden. Zwangläufig. Das zeigt sich auch mit der Einführung von +1 und CO. Im Grund ist es auch logisch, da ,zumindest halbwegs, persönliche Empfehlungen von Freunden sicherlich wichtiger anzusehen sind als ein Computer-Algorithmus. Egal wie gut dieser ist, der Mensch vertraut dann doch lieber denen, denen er auch im echten Leben Vertrauen schenkt.

Hinterlasse eine Antwort


*