Thomas Isslers Blog

Tipps und Persönliches vom Internet-Marketing-Experten

Foto von Thomas Issler

Google Top of Page

Nahezu unbemerkt hat Google in letzter Zeit einige wichtige Neuerungen zur Optimierung von AdWords Kampagnen eingeführt. Ab sofort sind Gebotsschätzungen für die erste Seite bzw. Top-of-Page (oberste Position oberhalb der organischen Suchergebnisse) verfügbar sowie ein Berichtssegment, das die Ergebnisse miteinander vergleicht.

Mein erster Eindruck:
Nutzen Sie diese neuen Funktionen bei Ihren Google AdWords Kampagnen. Die Ergebnisse sind sensationell!

Gebotsschätzungen für die erste Seite
Wechseln Sie in Ihrer Anzeigengruppe zum Reiter „Keywords“ und wählen Sie „Spalten / Spalten anpassen“. Aktivieren Sie die Spalte „Gesch. Gebot für erste Seite“

Top-of-Page-Gebotsschätzungen
Wechseln Sie in Ihrer Anzeigengruppe zum Reiter „Keywords“ und wählen Sie „Spalten / Spalten anpassen“. Aktivieren Sie die Spalte „Gesch. Gebot für oberste Seite“

Hinweis: Beide Gebotsschätzungen können zwar als Orientierungshilfe für die Gebotsplanung verwendet werden, das Festlegen eines Gebots, das über dieser Schätzung liegt, garantiert jedoch nicht zwingend eine obere Anzeigenposition. Die Anzeigenposition hängt nach wie vor vom Qualitätsfaktor, CPC-Gebot und Budget, von den Kontoeinstellungen sowie vom Nutzerverhalten und Wettbewerb ab.

Vergleichsbericht obere Position im Vergleich zu seitlichen Positionen
Man hat es schon immer vermutet, ohne es konkret messen zu können: Anzeigen, die oberhalb der Suchergebnisse erscheinen, erhalten tendenziell deutlich mehr Klicks als Anzeigen auf der Seite.

– Wählen Sie in Ihrem AdWords-Konto den Tab Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen oder Keywords aus.
– Klicken Sie in der Toolbar oberhalb der Datentabelle auf Segment.
– Wählen Sie die Option Obere Position im Vergleich zu seitlichen Positionen im Dropdown-Menü aus. Die Ergebnisse werden in Zeilen unterhalb der einzelnen Anzeigen dargestellt.

Aktuelle Zahlen einer aktiven Kampagne:
1. Anzeigengruppe:

Google-Suche oben 1.232 Impressionen, 73 Klicks, Klickrate 5,93 %
Google-Suche rechts 544 Impressionen, 1 Klick, Klickrate 0,18 %
2. Anzeigengruppe:
Google-Suche oben 260 Impressionen, 21 Klicks, Klickrate 8,08 %
Google-Suche rechts 637 Impressionen, 5 Klicks, Klickrate 0,78 %

Mein Fazit:
Die Ergebnisse sind so dramatisch, dass in Zukunft keine Google AdWords Kampagne mehr darauf verzichten kann!

Hinterlasse eine Antwort


*