Thomas Isslers Blog

Tipps und Persönliches vom Internet-Marketing-Experten

Foto von Thomas Issler

Avira Antivir Erfahrungen

Seit vielen Jahren nutzen wir in unseren Büros in Stuttgart und München im lokalen Netz Avira Antivir – sowohl auf unserem Server (Avira Antivir Server), dem Exchange Server (Avira Antivir Exchange) und ca. 30 Arbeitsplätzen (Avira Antivir Premium bzw. Avira Internet Security). Viele Jahre waren wir mit den Avira Antivir Produkten sehr zufrieden, doch seit dem Jahr 2011 ist – im wahrsten Sinne des Wortes – der Wurm drin.

Im April 2011 hatten wir einen Virenbefall. Unser Servertechniker hatte nach einigen Tagen harter Arbeit endlich die Schadprogramme vermeintlich entfernt und wir konnten wieder arbeiten. Doch immer wieder traten Probleme auf. Diese verstärkten sich ganz massiv vor ca. einem Monat. Die Leistungsfähigkeit des Servers ging in die Knie, die CPU Auslastung war – ohne dass daran gearbeitet wurde – meist schon bei 50-70%. Normales Arbeiten war so nicht mehr möglich. Das auf der Avira Website zur Verfügung gestellte Auswertungsprogramm (Avira Support Collector) hat nicht funktioniert und konnte somit auch nicht weiterhelfen. Mehrfach haben wir den Avira Support kontaktet, auch nach einer Woche war keine Antwort eingetroffen und telefonisch konnte man keinen kompetenten Ansprechpartner erreichen.

Die letzte Möglichkeit war eine Deinstallation von Avira – und das obwohl wir mehrere Lizenzen erst vor wenigen Wochen um teils 2 Jahre verlängert haben. Nach einer Installation vom Trendmicro Virenscanner wurden die Schadprogramme sofort gefunden und unser Server arbeitet wieder in einer normalen Geschwindigkeit. Sehr ärgerlich wie viel Zeit und Geld wir mit Avira Antivir verschwendet haben.

4 Kommentare zu Avira Antivir Erfahrungen

  1. Hallo Herr Issler,
    deshalb arbeiten meine Pc`s und Notebooks alle mit G-Data, hatte noch nie Probleme, hoffe das ich nie diese Probleme bekomme, das ist ärgerlich und kostet sehr viel Zeit und Geld.

    Viele Grüße von der Alb
    Uwe Munz

  2. Avira antivir? Oh oh, wenn wir einen Rechner reinbekommen der
    mit viren verseucht ist, sind es bestimmt 90% Rechner mit Avira
    Antivir. (wobei ich dazu sagen muss, dass es dann immer die
    kostenlose Variante ist!)

    Aber man kann auch mit „besseren“ Virenscannern „auf die Schnauze
    fliegen. Wir hatten bisher immer Kaspersky auf den Servern und auf
    den PCs. Vor zwei Wochen hatten wir ein Problem bei dem sich auf ein
    paar PCs der Kaspersky immer wieder beendet und neu gestartet hat
    (so alle 30sek.). Wir haben daraufhin den Support kontaktiert und mussten
    sage und schreibe 10 Tage auf eine Antwort warten (und wir sind
    Kaspersky-Reseller!).

    Naja, die Kunden die dieses Problem hatten, nutzen jetzt G-Data!

    Die zeigen das es auch anderst gehen kann, Problem per eMail
    geschildert, innerhalb einer Stunde kam ein Rückruf und das Problem
    war behoben! DAS nenne ich Service!

    Zu TrendMicro kann ich nichts sagen, hatten wir bisher noch nie
    im Einsatz, aber wir haben bisher nichts Negatives darüber gehört.

  3. Danke für das Feedback. G-Data scheint wohl eine sehr gute Wahl zu sein. Was klar ist: eine 100%ige Sicherheit gibt es leider nicht. Das ist das alte Spiel Gut gegen Böse… Unser Servertechniker hat Trendmicro empfohlen, wir sind jetzt jetzt Virenfrei… beim nächsten Mal – dass es hoffentlich nicht gibt 🙂 – ist G-Data dran!

  4. Sehr Gut ich habe sogar Freunde die euch auf den Kanarischen Inseln verwenden

Hinterlasse eine Antwort


*