Thomas Isslers Blog

Tipps und Persönliches vom Internet-Marketing-Experten

Foto von Thomas Issler

Rückblick auf den zweiten Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Internet-Marketing-Tag im Handwerk 2016 in Frankfurt

Drei Wochen sind seit dem zweiten Internet-Marketing-Tag im Handwerk vergangen. Ausreichend Zeit die vielen Eindrücke vom Event zu verarbeiten. Es war wieder ein ganz besonderer Tag, der uns allen im Vorfeld extrem viel Einsatz abverlangt hat. Und das „ganz nebenher“, da unser Tagesgeschäft voll weiter ging. Wahnsinn!

Gut 500 zufriedene Gesichter und ein ganz besonderer Spirit unter den Teilnehmern, Dozenten und sonstigen Mitwirkenden hinterlassen eine tiefe Befriedigung. Wir sind auf dem richtigen Weg, einem Weg der 2015 in Fellbach mit dem ersten Internet-Marketing-Tag im Handwerk los ging und der 2016 im Campus Westend der Goethe-Universität in Frankfurt eine würdige Fortsetzung fand. Für viele war es ein Wiedersehen unter Freunden oder das erste persönliche Treffen nach dem Kennenlernen im Netz.

Thomas Issler, Volker Geyer und Nina Ruge beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Mein Dank gilt unseren Sponsoren, den Bühnenteilnehmern wie z.B. Nina Ruge, Michael Rummenigge, Umberta Andrea Simonis, Ludger Freese, Heike Schauz, Alexander Baumer, Roland Riethmüller und viele mehr sowie den fleissigen Helfern im Hintergrund und an der Front.

Und Last But Not Least geht mein persönlicher Dank an das wunderbare 0711-Netz Team mit Margit Wellenreuther, Michaela Herrmann und Gerd Ziegler sowie an meinen Freund und Geschäftspartner Volker Geyer. Ohne Euren Zuspruch und Freundschaft wäre eine solche Grossveranstaltung niemals umsetzbar. Ich hoffe, wir alle gehen noch lange einen gemeinsamen Weg. Vielen vielen Dank für alles!

Thomas Issler, Michaela Herrmann, Margit Wellenreuther und Gerd Ziegler beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Besuch vom Worldsoft Kongress 2016

Worldsoft Kongress 2016

Der Worldsoft-Kongress fand dieses Jahr im Golfhotel Jakobsberg in der Nähe von Boppard statt. Ein neuer Ort, nachdem die Kongresse in den letzten Jahren entweder in Stuttgart oder am Firmensitz in Pfäffikon in der Schweiz stattfanden. Für viele Webmaster war dies mit einer etwas weiteren Anreise verbunden, dafür bot das Hotel einen spektakulären Ausblick über den Rhein und lud zu Ausflügen in die wunderschöne Umgebung ein.

Neuer Worldsoft Online-Shop:

Der Umbau des Worldsoft CMS in ein topmodernes System geht weiter. Der neue Online-Shop ist responsive und bietet viele technischen Neuerungen. Neue Zahlungsarten wie z.B. Pay One mit einer Schnittstelle zu Sofortüberweisung.de, verschiedene CheckOut Templates, automatische Prozesse z.B. bei Downloads, die Schnittstelle zum E-Mail-Marketing-System (EMS), eine Lagerverwaltung, Artikelimport und -export erweitern die Möglichkeiten. Auch bei den Gestaltungsmöglichkeiten wurde deutlich zugelegt. Ein Template-System ähnlich wie beim Worldsoft CMS hilft dabei deutlich. So können die Startseite und die Unterseiten jetzt komplett unterschiedlich layoutet werden. Auch können Gadgets und Module vom CMS in den Shop eingefügt werden. Das Ganze funktioniert auch in die andere Richtung, es können z.B. die Shop-Bestseller auf der Firmen-Website eingefügt werden. Klasse!

Migration OASIS zur Worldsoft Business Suite (WBS):

Die beiden bisher getrennten Welten kann man ab sofort zusammenführen. Alte Adressdaten und Rechnungen aus OASIS können in die Worldsoft Business Suite (WBS) übernommen werden. Damit wird mittelfristig OASIS überflüssig werden.

Worldsoft Reservierungsmodul:

Ein neues Modul wird das Worldsoft CMS erweitern. Die Schnittstelle zum Kalendermodul ermöglicht viele Einsatzmöglichkeiten. Eine Tischreservierung bei Restaurants, Terminbuchungen beim Friseur – alles über die Website und alles automatisiert. Um die Einrichtung möglichst schnell und einfach zu machen sind bereits fünf Anwendungen hinterlegt, die man im Idealfall nur anpassen muss. Das Modul ist ab dem Hostingpaket CMS Basic bzw. WBS Pro kostenfrei enthalten.

Mein persönliches Fazit: Für mich war es ein lohnenswerter Ausflug mit interessanten Infos und einer schönen Anreise entlang dem Rhein.

Neues WordPress Plugins und Themes Webinar gerade fertiggestellt

WordPress Plugins und Themes WebinarEs ist immer wieder spannend neue Seminare und Webinare zu entwickeln. Ein Seminar, das schon lange auf meiner To-Do-Liste gestanden ist, ist das WordPress Plugins und Themes Webinar, das das WordPress Basics perfekt ergänzt. Beim Basics Webinar werden alle wichtigen WordPress Grundlagen vermittelt und eine komplette Website inkl. Formularen, Google Maps und eBook Download erstellt.

Auf diesen Kenntnissen aufbauend wird meine WordPress Schatzkiste und die meiner Trainer und Entwickler geöffnet. Die besten WordPress Tools werden vorgestellt, die wir selbst für die Gestaltung der eigenen und bei Kunden-Websites einsetzen. Nach dem Webinar wissen die Teilnehmer welche Plugins und Themes empfehlenswert und zukunftssicher sind, sie entdecken interessante Downloadquellen und WordPress Portale und lernen wie WordPress Seiten und Themes individuell angepasst werden.

Die Themen vom „WordPress Plugins und Themes“ Webinar im Überblick:

  • Die wichtigsten WordPress Plugins
  • Die besten Portale für WordPress Themes
  • Wie passe ich WordPress Themes an
  • Wie erstelle ich individuelle WordPress Seiten (Einfügen von Zeilen, mehrere Spalten, Accordion, Call-To-Action Button, FAQ usw.)

Mehr Informationen und die Anmeldung gibt es unter:
www.internet-marketing-college.de/wordpress-plugins/

WordPress Website von Maler Knöpper, einem Gestaltungsmaler der Spitzenklasse, geht online

WordPress Relaunch Maler Knöpper

Die Geschichte der neuen Website von Maler Knöpper startet vor ca. einem Jahr beim Internet-Marketing-Tag in Fellbach. Gleich nach meinem Vortrag kam Markus Knöpper zu mir und hat die Internet-Erfolgsstrategie gebucht. Der Termin vor Ort bei ihm in Pohlheim fand im Januar 2016 statt und gemeinsam haben wir seine bestehende Website, die Suchmaschinenpräsenz und Social Media Auftritte genau analysiert. Nach dem Tag war klar: der bestehende, relativ biedere und teils fehlerhafte Webauftritt zeigt keineswegs was die Firma leistet. Maler Knöpper gehört zu den besten Handwerks-Adressen in Deutschland. Das sollte nun auch im Netz gezeigt werden.

In den Folgemonaten wurde der Relaunch von meiner Internet-Agentur 0711-Netz mit WordPress in Responsive Design umgesetzt. Fugenlose Bäder, Lichtgestaltung mit LED, Lehmedelputz-Design, Zierprofil-Design und exquisite Wohnraum-Gestaltung zeichnen Markus Knöpper und sein Team aus. Ein besonderer Schwerpunkt wurde deshalb auf grossflächige Fotos der wirklich aussergewöhnlichen Malerarbeiten gelegt. Zusätzlich wurde ein Blog erstellt, damit neue Arbeiten immer sofort online gestellt werden können.

Die Zusammenarbeit hat grossen Spass gemacht und das Resultat kann sich wirklich sehen lassen. Maler Knöpper präsentiert sich jetzt optisch und inhaltlich auf absolutem Top-Niveau, das dem hohen Anspruch der Firma gerecht wird. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!

Internet-Marketing-Tag ist auf der Zielgerade

Der Internet-Marketing-Tag im Handwerk, der dieses Jahr in Frankfurt stattfindet, geht auf die Zielgerade. Ein Vorab-Video gibt einen Ausblick auf den Event. Dieses Mal dabei sind u.a. Michael Rummenigge, Volker Geyer, Umberta Andrea Simonis, Ludger Freese, Ralf Steinhoff, Heike Schauz, Alexander Baumer, Werner Deck, Marie Therese Simon, Eva-Maria Trummer, Melanie Bernhardt, Michael Mester und natürlich auch ich 🙂 Moderiert wird die Veranstaltung von Nina Ruge.

Mehr Infos gibt es unter: www.internet-marketing-tag-handwerk.de.

Erfahrungen mit Sky: Hölle statt Himmel

Erfahrungen mit Sky

Ich starte ausnahmsweise mit dem Fazit: wer eine unbefriedigende Technik und einen überforderten Service möchte, ist bei Sky richtig.

Schade, seit 4 Jahren bin ich bei Sky Kunde und war – mit einer kleinen Pause – davor auch jahrelang Kunde beim Sky-Vorgänger Premiere. Lange Zeit war ich zufrieden, ich konnte meine geliebte Bundesliga anschauen und habe dafür die Gebühren bezahlt. Alles gut. Doch in den letzten Jahren ging es deutlich nach unten. Sowohl in Bezug auf Technik, als auch beim Service. Seit gut einem halben Jahr und mittlerweile zwei ausgetauschten Receivern habe ich gekündigt. Ein halbes Jahr lang habe ich Gebühren bezahlt und die dafür versprochene Leistung nicht erhalten. Durch meine vielen Seminare und Termine schaue ich Fussball nahezu immer zeitverzögert an und die Aufzeichnungen starten entweder nicht korrekt oder brechen ab. Es ist echt kein grosser Spass ein Spiel nur bis zur 87. Minute zu sehen und das entscheidende Tor zu verpassen…

Verschiedene Versuche das zu beheben scheiterten, obwohl auch ein Sky-Techniker hier vor Ort war. Auch mein Vorschlag, einen anderen Receiver als den von Sky gelieferten Humax S HD4 auf eigene Rechnung zu kaufen, war erfolglos. Sky-Empfang ist nur mit Sky-Receivern möglich… Der Service-Mitarbeiter war bemüht und hat ein CI-Modul angeboten, das man direkt in den Fernseher steckt und mit einem externen Receiver betreiben kann. Ob mein Ersatz-Receiver, übrigens auch ein Sky-Receiver, damit kompatibel ist, konnte er mir nicht beantworten. Es blieb keine andere Möglichkeit, also habe ich das CI-Modul von Sky bestellt, das immerhin 99,- und stolze 13,- Versand kostet. Ich bin gespannt, ob es funktioniert… und als Krönung kommt eine Bestätigungsmail mit dem Betreff „Noch mehr Spass mit Ihrer neuen Sky Hardware“! Ganz ehrlich: auf noch mehr „Spass“ mit Sky kann ich gerne verzichten…

Internet-Marketing und Social Media bedeuten Vielfalt

Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Immer wieder werde ich gefragt „wie macht man ein perfektes Internet-Marketing“? Die Fragenden wundern sich, wenn die Antwort immer etwas auf sich warten lässt… Das perfekte Internet-Marketing gibt es nicht, jede Firma ist anders und so muss auch jede Strategie unterschiedlich aufgebaut sein. Was sind die Ziele? Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Wie viel Zeit soll investiert werden? Welches Budget steht zur Verfügung? Abhängig von diesen Fragen und den Antworten wird eine individuelle Internet-Erfolgsstrategie entwickelt. Nie von von der Stange, immer persönlich auf das Unternehmen abgestimmt.

Einen schönen Einblick über die Vielfalt, die Internet-Marketing und Social Media bieten, liefern die Interviews im Blog der Internet-Marketing-Tag im Handwerk Website. Dort findet man z.B. den Fleischermeister Ludger Freese, den ersten Blogger im deutschen Handwerk, der einen Einblick in seine Vorgehensweise gibt und die damit erzielten Erfolge seines Blogs „Essen kommen“ eindrucksvoll zeigt. Ebenso sind dort die Augenoptikermeisterin Eva-Maria Trummer, die Gewinnerin des „Handwerkerseite des Jahres“ Wettbewerbs, die ebenfalls bloggt oder der Malermeister Alexander Baumer, der YouTube als Marketing-Instrument nutzt, zu finden. Ein weiteres Beispiel für die vielen Möglichkeiten von Social Media und Internet-Marketing sind die Dachdeckerin Melanie Bernhardt, die ihren 1896 gegründeten Familienbetrieb mit Facebook-Marketing auf Vordermann gebracht hat, sowie Marie Thérèse Simon, „Bäcker des Jahres“, Buchautorin und Miss Handwerk, die ihre Leckereien und Neuigkeiten mit ca. 2.600 Facebook-Fans teilt. Weitere Interviews folgen – es lohnt sich die Website und den Blog regelmässig zu besuchen.

Einige Bühnen-Teilnehmer beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk 2017:

Wer diese und andere spannende Menschen persönlich kennenlernen und ihre Vorträge und Interviews auf der Bühne live erleben möchte, sollte am 29. Oktober 2016 zum Internet-Marketing-Tag nach Frankfurt kommen. Mehr gelebtes Praxiswissen, wie man Internet-Marketing und Social Media effektiv zum Kunden und Mitarbeiter finden einsetzt, gibt es nicht. Weitere Infos finden Sie unter www.internet-marketing-tag-handwerk.de.

Der Qualitätsfaktor bei Google AdWords

Google

Um Google AdWords – das sind bezahlte Anzeigen, die oberhalb vom organischen Google-Suchergebnis stehen – ranken sich viele Mythen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung steht nicht unbedingt der vorne, der am meisten bezahlt. Ein entscheidendes Kriterium, wer tatsächlich bei Google vorne steht, ist der Qualitätsfaktor. Angezeigt wird der Qualitätsfaktor in einer Skala von 0 bis 10. Bei „normaler“ Relevanz der Keywords starten viele Kampagnen zwischen 5 und 7 und werden im Laufe der Zeit nach oben oder unten korrigiert.

Google selbst schreibt dazu: „Der Qualitätsfaktor ist eine Schätzung dafür, wie relevant Ihre Anzeigen und Keywords sowie Ihre Zielseite für den Nutzer sind, der Ihre Anzeige sieht. Mit einem hohen Qualitätsfaktor wird angegeben, dass Ihre Anzeigen, Keywords und Zielseiten für den Nutzer, der Ihre Anzeige sieht, als relevant eingestuft werden. Sie können den Qualitätsfaktor für jedes Ihrer Keywords ermitteln und durch verschiedene Massnahmen zur Verbesserung des Qualitätsfaktors beitragen.“

Um einen hohen Qualitätsfaktor zu erzielen und damit mit weniger Kosten weiter vorne zu stehen, sollte man Folgendes beachten:

  • Zielseiten für den Nutzer (Landingpages): Erstellen Sie – sowohl in Bezug auf Technik als auch auf Content (Texte und Bilder) – hochwertige Seiten, die dem Besucher einen echten Mehrwert an Informationen bietet.
  • Keywords: Suchen Sie „perfekte“ Keywords. Versuchen Sie den Suchenden zu verstehen und stimmen die Keywords auf seine Wünsche und Anforderungen ab.
  • Zu erwartende Klickrate (CTR): Ganz klar, Google hat auch wirtschaftliche Interessen. Die Anzeige, die häufiger angeklickt wird, bekommt einen Bonus. Gute Anzeigentexte helfen dabei!

Noch ein Tipp zum Abschluss:

Der grösste Fehler, den viele AdWords-Kunden machen: Konto einrichten, Anzeigen erstellen und Keywords eingeben… und dann laufen lassen. Damit steigen die Kosten konstant an. Deshalb Google AdWords regelmässig optimieren!

Kreativurlaub am Wilden Kaiser

Viele Freunde und Geschäftspartner wissen, dass ich – trotz einem vollen Terminkalender – immer wieder einen Kreativurlaub zum Wandern und Relaxen in den Bergen dazwischen schiebe. Das hilft um Kraft und Energie aufzutanken sowie neue Kreativität und Inspirationen aufzunehmen.

Ende Juli stand der Wilde Kaiser auf dem Programm. Ellmau, Going, Söll und Scheffau sind liebevoll herausgeputzte Dörfer und auch das nur wenige Kilometer entfernte Kitzbühel ist sehenswert. Der Wilde Kaiser wurde auch durch die TV-Serie „Der Bergdoktor“ bekannt. Ort der Handlung ist Ellmau, die Drehorte sind jedoch in der ganzen Region verteilt. Durch Hinweisschilder wird man sehr schön durch die Serie und die Handlung geführt. Wer vor Ort ist, wird vom Bergdoktor-Fieber angesteckt – auch wenn man davor vielleicht noch kein Fan der Serie war.

Ausser der Freizeit stand jedoch auch Arbeit auf dem Programm:

Als Erstes konzipierte ich die Inhalte für das neue Worldsoft Business Suite (WBS) Seminar, das erstmalig am 12. August stattfindet. Die Worldsoft Business Suite ist eine Online-Verwaltung (ECMS) hauptsächlich für kleine und mittlere Firmen, die natürlich ideal im Zusammenspiel mit dem Worldsoft CMS, funktioniert, sich aber auch mit anderen Content Management Systemen wie z.B. WordPress per Schnittstelle verbinden lässt. Das Seminar zeigt die Vorteile sowie die praktische Anwendung der Business Management Software.

Ein weiterer geschäftlicher Schwerpunkt der kreativen Auszeit war das Planen vom Internet-Marketing-Tag im Handwerk, den wir gemeinsam mit Volker Geyer am 29. Oktober in Frankfurt veranstalten. Der Tag wird ein Stelldichein der Internet-Marketing-Elite im Handwerk, u.a. sind Umberta Andrea Simonis, Werner Deck, Ludger Freese und Ralf Steinhoff dabei. Als grossen Fussballfan freut mich ganz besonders der Auftritt von Michael Rummenigge, der zeigt wie wichtig der „Faktor Mensch“ ist und was Unternehmer vom Profifussball lernen können. Einen grossartigen Rahmen bietet die sympathische und kompetente Moderation von Nina Ruge. Der Event wird sicher das Jahres-Highlight und sollte von keinem Handwerksunternehmen (und auch von keinem anderen KMU) verpasst werden.

Zusätzlich habe ich noch den Rahmen für das WordPress Themes und PlugIns Seminar gesteckt, das erstmalig am 5. Oktober kommt.

Hier noch einige Bilder und Impressionen aus der Region Wilder Kaiser:

Mein persönliches Fazit:

Der Wilde Kaiser ist absolut empfehlenswert. Die Region ist nur gut drei Autostunden von Stuttgart entfernt, so dass sich auch ein Kurzbesuch lohnt. Ich werde die Gegend sicher bald wieder besuchen.

Inspiriertes und kreatives Treffen mit Umberta Andrea Simonis

Fischerviertel Ulm

Ein wunderschönes und dennoch relativ wenig bekanntes Kleinod ist das Fischerviertel in Ulm. Die malerische Blau schlängelt sich durch enge Gassen mit kleinen Brücken und aufwendig restaurierten Fachwerkhäusern. Früher war das Viertel die Heimat der Handwerker, heute haben sich Restaurants, Galerien und kleine Fachgeschäfte mit teils ungewöhnlichen Angeboten etabliert.

Ein perfekter Platz zu einem Treffen mit Umberta Andrea Simonis, der Grande Dame des deutschen Handwerks. Seit über 20 Jahren hält sie mit ihrem Trainerteam Seminare und Vorträge speziell für Handwerker. Ihr Buch „Mehr Erfolg im Umgang mit Kunden“, dem Knigge für Handwerker, hat sich über 100.000 mal verkauft und gehört zum Standard in serviceorientierten Handwerksbetrieben.

Umberta Andrea Simonis und Thomas Issler

Umberta Andrea Simonis habe ich vor einigen Monaten bei einem Interview für die CD-Box „Internet-Marketing-Werkzeugkasten für Handwerk und KMU“ kennengelernt. Sofort haben sich viele Gemeinsamkeiten gefunden, die wir bei einem ausführlicheren Treffen vertiefen wollten. Gesagt, getan: das Fischerviertel liegt perfekt zwischen ihrem Wohnort Augsburg und Stuttgart. Dazu noch ein Traum-Wetter mit Sonnenschein und 30 Grad. Perfekte Voraussetzungen für ein inspiriertes Treffen.

Fischerviertel Ulm

Der geplante Business Lunch hat sich bis weit in den Nachmittag gezogen. Kreative Ideen wurden ausgetauscht, Beschlüsse wurden gefasst. Ohne schon zu viel zu verraten, es wird Einiges kommen… u.a. eine DVD-Box, ein Download-Kurs, ein gemeinsames Beratungskonzept sowie natürlich ihr Auftritt beim Internet-Marketing-Tag im Handwerk am 29. Oktober 2016 in Frankfurt.

Unser nächstes Treffen ist eine Fotosession Ende August, bei der natürlich auch Volker Geyer dabei ist. Dann werden weitere Nägel mit Köpfen gemacht!